AGB

Allgemeine Bestimmungen für Kurse und Seminare

Bei Annulierung bis 30 Tage vor Tageskurs- oder Seminarbeginn verrechnen wir 50%, danach 100% der Seminar- und Tageskurskosten. Ersatzteilnehmer in der gleichen Klasse und Kategorie werden ohne zusätzliche Kosten akzeptiert.

Verpasste Stunden werden nicht zurückerstattet. Im Verhinderungsfall müssen Privatstunden mindestens 24 Stunden im Voraus annulliert werden, ansonsten werden sie in Rechnung gestellt.

Bereits bezahlte Gebühren für angefangene Kurse werden nicht zurückerstattet. Nur bei Unfall oder Krankheit können im Agility die Stunden nach- oder vorgeholt werden (falls es Platz hat).

Solange keine mündliche oder schriftliche Abmeldung 30 Tage vor dem Staffelende erfolgt, gilt das Team für die nächste Staffel angemeldet und der Kursplatz ist reserviert und ist zahlungspflichtig.

Preisänderungen in allen Bereichen vorbehalten

Versicherung

Die Versicherung von Halter und Tier ist Sache jedes Teilnehmers. Die Hundeschule trust your dog lehnt jede Haftung im Schadenfall wie Unfall von Halter und/oder Tier, Diebstahl, Übertragen von Krankheiten von Tier zu Tier ab oder gegenseitig verursachte Unfälle durch Hunden untereinander ab. Teilnehmer halten sich an die Weisungen der Kursleiterin.

Für Beschädigungen an Geräten, Hindernissen, Anlagen usw. haftet der Verursacher. Der Abschluss einer Privathaftpflicht-Versicherung wird dringend empfohlen.

Regeln

Mit der Anmeldung akzeptieren die Teilnehmer diese AGB stillschweigend. Der Hund sollte regelmässig entwurmt werden und ist frei von ansteckenden Krankheiten. Der Hund muss vor der Lektion versäubert auf dem Trainingsplatz erscheinen. Auf dem ganzen Areal gilt eine strikte Kotaufnahmepflicht. Pünktliches und regelmässiges Erscheinen ist erwünscht. Bitte Wasser und Napf für den Hund mitnehmen. Im Agility, Nadac und dem Longieren ist der Teilnehmer verpflichtet, den Hund und sich selber vor einer Lektion ausreichend aufzuwärmen um damit Verletzungen vorzubeugen.

DSC_0243